opferstock aufbruchMan glaubt es nicht: jetzt werden schon Opferstöcke in Kirchen aufgebrochen. So auch in Garitz in der St.-Nepomuk- und der St.-Elisabeth-Kirche.

Zwischen Dienstagmorgen, 15. August 2017 bis Samstagnachmittag, 19. August 2017 wurden im Stadtgebiet von Bad Kissingen in verschiedenen Kirchen die Opferstöcke aufgebrochen. Im Garitz in der St.-Nepomuk-Kirche wurde erfolglos am Schloss des Opferstockes herumgehebelt. Und auch in der St.-Elisabeth-Kirche wurden die Außentüren von eingemauerten Opferstöcken aufgehebelt. Und wie meistens ist bei diesen Opferstockaufbrüchen der entstandene Sachschaden höher, als das eventuelle darin befindliche Opfergeld.

Wer also zufällig im Tatzeitraum Beobachtungen an den beiden Kirchen gemacht hat, die weiterhelfen können, soll sich bitte an die Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 wenden.

garitzer only

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.