kreisverkehrAllerhand Themen wurden bei der Bürgerversammlung in Garitz durchgesprochen. Darunter der mögliche Garitzer Kreisel, Sanierung des Krautgartens und die Brücke über den Marbach in der Peter-Henlein-Strasse.

 

Nicht ganz einfach hatten es der OB und seine Mannen am MIttwoch, den 7.November 2012 bei der Bürgerversammlung in der Garitzer Turnhalle. Denn es gibt doch auch in Garitz mündige Bürger.

Matthias Wacker, der für die Garitzer Kreuzung zuständige Abteilungsleiter am Staatlichen Bauamt Schweinfurt, gab ausführlich Auskunft zu den Lösungen, die möglich wären: Variante 1 mit einer modifizierten Ampel mit Rechtsabbiegespur zur Schönbornstraße, Varante 2 eines Kreisels mit 45 Metern Durchmesser und Variante 3 eines Kreisels mit 35 Metern Durchmesser plus Bypass. Das Bauamt präferiert wegen der Sicherheit von Fussgängern und Radfahrern die Ampel, Jürgen Dobler als Leiter der Tiefbauabteilung des Kreises sowie einige Stadträte den Kreisel wegen eines angeblich besseren Verkehrsflusses.

Bei den anwesenden Bürgern kam die Kreuzungslösung besser an. Und der ehemalige zweite Bürgermeister Horst Arand rang dem OB Blankenburg sogar ein Versprechen ab: Nämlich, dass vor einer entgültigen Entscheidung nochmals mit den Bürgern gesprochen werden solle. Gut gemacht, Herr Arand!

Etwas aufbrausend war die Diskussion als über die Neuerstellung der Brücke über den Marbach in der Peter-Henlein-Strasse gesprochen wurde. Ein Anlieger war der Meinung, dass der geplante Bau viel zu teuer werde und damit Steuergelder verschwendet würden. Daneben ging es ihm darum, dass die Anlieger nicht zur Kasse gebeten werden.

Gute Nachrichten gab es aber auch zu vermelden: die Mittel für die Planung und Sanierung des Strassenbelags im Krautgarten sind eingestellt und auch der Kunstrasenplatz des Sportplatzes wird wie geplant erneuert. Wenn auch leider erst im zweiten Anlauf. Denn das beauftragte Unternehmen habe dem SV wegen zu starker Nässe kurzfristig eine Absage erteilt. Und das an einem trockenen und sonnigen Tag.

Überlegt wurde auch an der Kreuzung Westring und Raiffeisenstrasse eine Ampelanlage zu installieren. Hierzu gab es allerdings noch nichts Konkretes zu berichten.

Wie immer Thema, so auch dieses Mal: die Raucher und der Verkehr an der bzw. besser vor der Berufschule.

garitzer only
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.