pfarrer-garitzIn diesem Beitrag stellt garitzdotcom die Geistlichen vor, die in der Pfarrei und zuvor in der Lokalplanei Garitz gewirkt haben. Na, wer war denn vor Benno Stoll Pfarrer?

 

 

 

Lokalkaplan Konrad Weigand

lokalplan-konrad-weigandGeboren am 05.06.1886 in Obernau, Kreis Aschaffenburg. Zum Priester geweiht am 30.07.1911 in Würzburg. Als Kaplan zunächst in Thulba und Mellrichstadt. Von 1912 bis 1915 Kaplan in Bad Kissingen. Vom 23.09.1915 bis 22.04.1920 Lokalkaplan in Garitz. Anschließend sieben Jahre in Buch als Expositus tätig. von 1927 bis 1946 Pfarrer in Hendungen. Während dieser Zeit Ernennung zum Dekan und 1933-1937 Dekan von Mellrichstadt. Im Dezember 1946 wurde Geistl. Rat Weigand nach Roßbach versetzt. Mit 65 Jahren trat er in den Ruhestand und verbrachte seinen Lebensabend in Kleinwallstadt, wo er am 17.06.1964 starb und auch zur letzten Ruhe gebettet ist.

Lokalkaplan Josef Brenneis

lokalplan-josef-brenneisGeboren am 20.06.1889 in Guggenberg, Kr. Miltenberg. Zum Priester geweiht am 02.08.1914 in Würzburg. Als Kaplan in Wülfershausen, Bischofsheim, Marktheidenfeld und Miltenberg tätig, dort zuletzt als Pfarrverweser. Vom 24.04.1920 bis 05.10.1926 Lokalkaplan in Garitz. Anschließend wirkte er als Pfarrer in Schneeberg. Am 01.01.1966 trat Geistlicher Rat Brenneis in den Ruhestand und starb am 10.7.1969. Er war Ehrenbürger von Schneeberg.

 

 

Pfarrer Gottfried Mauter

pfarrer-gottfried-mauterGeboren am 22.08.1891 in Haßfurt. Zum Priester geweiht am 20.06.1915 in Würzburg. Als Kaplan in Aidhausen, dann im Kloster Heidenfeld. Von 1920-1926 Kaplan in Bad Kissingen. Vom 27.10.1926 bis zur Erhebung der Lokalkaplanei Garitz zur Pfarrei am 01.01.1940 Lokalkaplan und ab diesem Zeitpunkt Pfarrer von Garitz. Am 07.11.1950 trat Pfarrer Mauter in den Ruhestand und war Hausgeistlicher im Caritasheim Bad Bocklet. Er starb am 17.05.1954 und wurde auf dem Friedhof in Garitz zur letzten Ruhe gebettet.

 

Pfarrer Benno Stoll

pfarrer-benno-stollGeboren am 15.12.1907 in Nordheim v. d. Rhön. Zum Priester geweiht am 17.03.1934 in Würzburg. Zuerst Kaplan in Oberschwarzach, dann dort Pfarrverweser. In der schweren Zeit des NS-Staates 1934 Kaplan in Schweinfurt, 1936 in Würzburg und von 1939 bis 1950 Lokalkaplan in Leutershausen. Am 12.02.1951 wurde er in die Pfarrei Garitz eingeführt, in der er bis 1971 segensreich wirkte. Am 31.03.1971 trat Pfarrer Stoll in den Ruhestand und nahm in Bad Kissingen seinen Ruhesitz.

 

 

Pfarrer Arno Stöcklein

pfarrer-arno-stoecklein

Am 28.09.1929 In Mühldorf am Inn geboren, wurde Stöcklein – nach mehrmaligem Umziehen – in Sommerach heimisch. 1950 machte er an der neu eröffneten Oberschule in Scheinfeld sein Abitur. 1955 empfing Stöcklein in Würzburg die Priesterweihe und wirkte danach in Sailauf, Schondra und Wiesenfeld als Kaplan. In seinem zehnjährigen Missionseinsatz in Ostafrika - genauer in Tansania - baute er mit Benediktinern zwischen 1960 und 1970 eine Missionsstation auf. Als Pfarrer von Ligera in der Diözese Songea war er gleichzeitig auch Dekan. 1970 kehrte er nach Deutschland zurück, wo er zunächst als Kooperator in Eltmann, ab 1971 als Pfarrer in Garitz wirkte. 1983 übernahm er zusätzlich die Pfarrei Aura an der Saale, 1989 kam Albertshausen, 1991 Poppenroth hinzu. Stöcklein war seit 1973 auch mehrfach als Prokurator des Dekanats Bad Kissingen tätig. Zum 1. September 1999 ging der Geistliche in Ruhestand, den er in Dettelbach verbringt.

Pfarrer Edwin Ziegler

pfarrer-edwin-ziegler

garitzer only